..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
Kontakt
Zentrum zur Förderung der Hochschullehre
Weidenauer Str. 118, WS-A 102
57068 Siegen
 

         

Zertifikatsprogramm "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule"

 Headerbild_Zertifikationsprogramm_2020

Die Universität Siegen ist Mitglied im Netzwerk Hochschuldidaktik NRW. Das bedeutet, dass die hochschuldidaktischen Angebote der Universität Siegen weitestgehend anrechnungsfähig auf das Zertifikatsprogramm "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule" sind und den Erfordernissen des Curriculums sowie den zugrunde liegenden Qualitätsstandards entsprechen. 

Das Gesamtzertifikat umfasst 200-240 AE und besteht aus drei Teilmodulen, die konsekutiv aufeinander aufbauen. Innerhalb der Modulstruktur finden sich die fünf Themenfelder wieder, die entsprechend mit Pflicht-Arbeitseinheiten belegt sind: Lehren und Lernen (60 AE); Prüfen und Bewerten (16 AE); Beraten (16 AE), Evaluation und Feedback (16 AE); Innovieren (60 AE). 

Zertifikatsprogramm_Überblick

Im Basismodul werden fächerübergreifend grundlegende Aspekte des umfassenden Themenfelds behandelt. Der obligatorische Baustein "Lehren und Lernen (LuL), Teil 1 sowie Teil 2 plus Praxisphase" wird hier eingeschlossen. Dieser Baustein umfasst für das Basismodul bereits 44 AE, die restlichen AEs können durch Workshops erreicht werden, die für das Basismodul anrechenbar sind. 

Die Praxisphase befindet sich zwischen Teil 1 und Teil 2, findet semsterbegleitend statt und besteht aus kollegialer Hospitation sowie kollegialer Fallberatung. Der Termin für die kollegiale Fallberatung wird gemeinsam mit der Gruppe im Rahmen von LuL, Teil 1 festgelegt, ebenso die Gruppenzusammensetzung für die kollegiale Hospitation. 

Bis dahin können Lehrende gerne an für sie interessanten und ggf. auch relevanten Veranstaltungen teilnehmen.

Zertifikatsprogramm_Basis 

Hier  sind die Lernziele des Basismoduls im Überblick. 

Im Erweiterungsmodul gibt es keinen obligatorischen Teil, hier können Lehrende spezielle, auch fachbezogene Aspekte thematisieren, wobei unter Berücksichtigung der Themenfelder, die im Basismodul behandelten Themen weitergeführt werden sollen. Die AEs können durch die Teilnahme an Workshops erreicht werden, die entsprechend anrechenbar sind.

Das Vertiefungsmodul wird in Siegen in einem kompletten Baustein absolviert. Eine Anmeldung hierzu ist nach Abschluss des Basis- u. Erweiterungsmoduls möglich.

Zertifikatsprogramm_Vertiefung 

Hier  geht es zum Leitfaden für das Vertiefungsmodul.  

Jede besuchte Veranstaltung wird von der ausrichtenden Institution einzeln bescheinigt. Nach Absolvieren der jeweiligen Module werden Teilzertifikate ausgestellt, welche nach Absolvierung des kompletten Weiterbildungsprogramms in das Gesamtzertifikat „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“ münden. Dieses wird von den hochschuldidaktischen Einrichtungen der Mitgliedsuniversitäten des Netzwerks Hochschuldidaktik NRW ausgestellt.

Ein bespielhaftes Zertifikat: 

 Zertifikationsprogramm_2021_Beispiel_Teilnahmebescheinigung

Die einzelnen Veranstaltungen sowie das gesamte Weiterbildungsprogramm stehen grundsätzlich allen Lehrenden an Universitäten offen. Vorrang haben Lehrende der eigenen Hochschule vor Lehrenden der am Netzwerk Hochschuldidaktik NRW beteiligten Hochschulen.

Anfallende Kostenbeiträge sind unter dem Veranstaltungsangebot der jeweiligen Hochschule angegeben.

Das aktuelle Gesamtprogramm aller am Netzwerk beteiligten Einrichtungen ist einsehbar unter Veranstaltungen Netzwerk Hochschuldidaktik NRW. Die Anmeldung erfolgt bei der hochschuldidaktischen Einrichtung, die eine Veranstaltung anbietet.

Das hochschuldidaktische Veranstaltungsangebot geht an einzelnen Einrichtungen weit über das Zertifikatsprogramm „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“ hinaus. Die Teilnahme an solchen weiteren Veranstaltungen ist möglich und wird empfohlen.

Besonderheiten am Standort "Universität Siegen":

  • In Modul I ist die Belegung des Bausteins "Lehren und Lernen plus Praxisphase" im Umfang von insgesamt 44 AE obligatorisch.
  • Modul III besteht aus einem zusammenhängenden Vertiefungsbaustein im Umfang von 60 AE.
  • Es gibt Workshops, die sowohl für das Basis- oder Erweiterungsmodul  anrechenbar sind und wahlweise dem einen oder dem anderen Themenfeld zugeordnet werden können.
  • Jede vollständig besuchte Veranstaltung wird mit einer Teilnahmebescheinigung abgerundet, auf der u.a. Umfang, die Modul und- Themenfeldzuordnung vermerkt sind. Ebenso werden Teilzertifikate entlang der Module auf dem Weg zum Gesamtzertifikat ausgestellt.

Die Anmeldung erfolgt i. d. R. formlos via E-Mail zu den einzelnen Veranstaltungen. Pro Workshoptag bzw. 8 AE fallen für Lehrende der Universität Siegen 10,-€ Materialkostenbeitrag an.

Als Angehörige*r einer Mitgliedshochschule haben Lehrende die Möglichkeit Angebote der anderen Hochschulen des Netzwerks Hochschuldidaktik NRW wahrzunehmen:

  • diese werden gegenseitig zu 100% anerkannt.
  • ggf. je nach Hochschule fällt ein Teilnahmebeitrag von max. 50,-€ pro 8 AE an. Für Teilnehmende, die nicht Lehrende einer Mitgliedshochschule des Netzwerks NRW HD sind beträgt der Teilnahmebeitrag 75,-€ pro 8 AE. 
Infos rund um die Anmeldung hier.
Die Anmeldung zum Zertifikatsprogramm sowie zu einzelnen Workshops erfolgt formlos via E-Mail: hochschuldidaktik@zfh.uni-siegen.de

[1] Eine Arbeitseinheit (AE) entspricht 45 Minuten.

Headerbild_Workshops_2021

Zu den Workshops